Brettspielen in Zeiten von Corona

Diese Woche wäre eigentlich das Highlight des Jahres gewesen: Die Messe „Spiel“ in Essen. Da die Messe aufgrund der Pandemie nicht vor Ort stattfinden kann, wird sie in digitaler Form angeboten. Ich bin sehr gespannt, was die Veranstalter auf die Beine gestellt haben und freue mich auf die nächsten Tage.
Schaut hier gern mal auf YouTube rein:

Die Spiel.digital ist dann auch endlich der Anlass, sich den Brettspielsimulator Tabletopia einmal näher anzuschauen…

Auch wir haben uns inzwischen mit unserem virtuellen Treffen am Dienstagabend (Brettspielwelt + Skype) einen kleinen Ersatz für den regelmäßigen Spieleabend geschaffen und gewöhnen uns immer mehr an die Bedienung der Plattform.

Letzte Woche haben wir so mit viel Spaß die digitale Version von Dizzle und San Juan gespielt.

Mal sehen, welches Spiel heute abend auf den Bildschirm kommt…

PS: Um Platz für die Neuheiten 2020 und vielleicht auch das ein oder andere Schnäppchen zu schaffen, gibt es hier jetzt auch eine Flohmarkt-Seite 🙂

Wir treffen uns weiterhin – virtuell!

Leider erlauben die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie noch nicht, dass wir uns zum Spielen an richtigen Tischen am gewohnten Ort treffen können.

Aber das bedeutet nicht, dass wir uns nicht weiterhin jeden Dienstag Abend zum gemeinsamen Spielen verabreden! So finden wir uns regelmäßig auf der Plattform „Brettspielwelt“ wieder, begleitet von einer Videokonferenzschaltung über Skype.

Ist natürlich nicht dasselbe wie unser „echter“ Spieletreff, aber doch eine brauchbare Alternative. Gespielt haben wir vor allem die digitalen Umsetzungen (Lob an die Menschen hinter der Brettspielwelt!) von:

  • Die Crew (Kosmos)
  • NOCH MAL! (Schmidt Spiele)
  • Dizzle (Schmidt Spiele)
  • 6 nimmt (Amigo)
  • 11 nimmt (Amigo)

Witzig waren aber auch unsere Quiz- und Ratespiele, die wir nur über Skype gespielt haben, z.B. Kneipenquiz und Black Stories.

Wer sich der virtuellen Runde anschließen möchte, kann gern eine Mail an die Kontaktadresse senden. Wir melden uns dann mit den Details.

Spieletreff – alles anders!

Naja, unser regelmäßiger Spieletreff muss ja im Moment leider pausieren, aber gespielt wird natürlich trotzdem :-).

So wird im Kreise der Familien gespielt, oder es kommen Solo-Spiele auf den Tisch, zum Beispiel das empfehlenswerte Spiel „Der Unterhändler“ (Emerson Matsuuchi, Frosted Games) Der Unterhändleroder auch die Story-Erweiterung „Longsdale in Aufruhr“ des Spiels „Oh my Goods/Royal Goods“ (Alexander Pfister, Lookout). Beide knackig schwer, aber packend.Longsdale in Aufruhr

Und natürlich gibt es auch Brettspiel-Apps. Hier kann ich u.a. die Umsetzung von Through the Ages, Race for the Galaxy, Galaxy Trucker, Smallworld und natürlich Star Realms sehr empfehlen.

Kleines Update: Wir haben das erste Spieletreffen per Skype am Dienstagabend hinbekommen und auf den Tisch gekommen ist das Exit-Game „Die unheimliche Villa“ (Inka und Markus Brand, Ralph Querfurth, Kosmos). War nicht ganz einfach über Skype und nur einer realen Ausgabe des Spiels, hat aber irgendwie geklappt und viel Spaß gemacht.exit-VillaEs war ein toller Abend (wird wiederholt) und ein kleiner Trost für den fehlenden regelmäßigen gemeinsamen Spieleabend!
Und eins ist sicher: Es wird über kurz oder lang wieder unser richtiges Treffen geben.

Pandemie mal anders

Tja, leider geht auch an uns der Kelch nicht vorbei :-(. Obwohl wir das gleichnamige Spiel wirklich sehr mögen, ist die Realität dann doch weniger berechenbar. Aus diesem Grund setzen wir mit unserem offenen Spieletreff leider erst einmal aus.

An dieser Stelle wird natürlich auch sofort stehen, an welchem Dienstag es wieder weitergeht. Ich werde mir den Abend weiter für Spiele reserviert halten. Neben – noch zu motivierenden 😉 – Mitspielern aus der Familie gibt es ja auch wunderbare Brettspielvarianten als Apps und tolle Solo-Spiele. Oder vielleicht treffen wir uns auf einem der Online-Brettspiel-Portale…?

Bleibt alle gesund!