5 Jahre Spieletreff Hochdahl!

Es ist tatsächlich schon fünf Jahre her, seit wir uns Dienstagabends zum Brettspielen treffen! Auch wenn die letzten anderhalb Jahre ganz anders gelaufen sind, bin ich besonders froh, dass wir den Spieletreff online munter am Leben gehalten haben.

Wenn die vierte Welle der Pandemie ausbleibt oder zumindestens schwach verläuft, sehe ich gute Chancen, dass wir uns bald auch wieder persönlich treffen.

Online spielen wir hauptsächlich über die Boardgamearena.com, die wirklich eine tolle Auswahl und eine prima digitale Umsetzung von Brettspielen zur Verfügung stellt. Parallel dazu sind wir immer über eine Skype-Videokonferenz verbunden. Mittels Discord und Webcams haben wir aber auch das ein oder andere Spiel online gezockt.

Irgendwie ist dabei allerdings unsere Bewertung der Spiele abhanden gekommen…. Kommt aber vielleicht auch wieder zurück 🙂

Hier noch ein paar Beispiele für die Spiele, die wir auf den Bildschirmen hatten:

6 nimmt – Immer wieder ein toller Absacker oder für die Wartezeit, bis alle da sind
Agricola – Klasse Spiel mit verblüffend einfachem Zugang
Cacao – Für mich so ein „Ach-Joah-Legespiel“ – aber eben nur für mich 😉
Codenames – Hat eine eigene Webseite zum Spielen. Auch online ein tolles Spiel
Concept – Wer dieses tolle Spiel noch nicht kennt, hat was verpasst. Auch wenn man manchmal ganz schön auf dem Schlauch stehen kann…
Dragon Castle – Tolle Umsetzung, aber durch hier stört schon fast die automatische Hervorhebung der möglichen Züge. Und natürlich fehlt die Haptik der tollen Spielsteine sehr.
Elfenland – Ob wir die alten Spiele des Jahres nochmal ausgepackt hätten? So aber hatten wir viel Spaß mit diesem älteren Spiel.
Kingdom Builder – Siehe oben, allerdings hat es hier dazu geführt, dass ich das „echte“ Spiel danach nochmal aus dem Regal geholt habe.
Krass Kariert – und schnell gespielt. Ganz ok, aber musste halt so nicht in der Schachtel gekauft werden.
Auf den Spuren von Marco Polo – Hier einfach online ausprobiert und direkt danach als echtes Spiel bestellt. Klasse-Ding!
Nochmal – Auch hier finde ich das automatische „Highlighten“ der möglichen Felder eher störend als hilfreich. Und ja, wieder so ein Würfel-Ankreuz-Ding für Zwischendurch…
Splendor – Ein einfach schönes Spiel, auch online klasse. Allerdings fehlt schon ein bisschen das Spielen mit den Poker-Chips. Die App ist übrigens auch toll, allerdings irgendwie gerade aus den App-Stores verschwunden…
7th-Continent – Die Spielfläche haben wir mit einer Webcam abgefilmt und Fotos der Detailkarten über Messanger getauscht. So haben wir uns erfolgreich durch bereits 5 Flüche gekämpft. Und ich kann den Nachfolger kaum erwarten.
Black Stories – Soll hier nicht unterschlagen werden. Geht wunderbar einfach über Videokonferenz und macht auch so viel Spaß.
Kartograph – Dank der herunterladbaren Blöcke können hier beliebig viele Mitspieler online gemeinsam spielen. Einfach nur die Karte in die Kamera halten und alle können losmalen. Auch hier gibt es übrigens eine schöne App-Umsetzung.

Wer Lust hat, sich uns anzuschliessen: Kein Problem, einfach über die Angaben auf der Kontaktseite melden!

Brettspielwelt und Boardgamearena

Lange haben wir uns online auf der „Brettspielwelt“ getroffen und dort im „Charme“ der etwas altmodisch wirkenden Plattform unsere Dienstagabende verbracht.

Jetzt haben wir aber zur Boardgamearena gewechselt und haben dort eine Menge guter Spiele (in toller digitaler Umsetzung) gefunden. Auch mit einem kostenlosen Account lassen sich schon eine Menge Spiele finden.

Unter anderem haben wir so schöne Stunden mit folgenden Spielen verbraucht:

Alhambra
Cafe International
Stone Age
Bandito
Doppelt so clever
Und zuletzt auch : Kingdom Builder

Spieletreff 2021 – so geht es weiter

Leider lässt es die aktuelle Corona-Lage immer noch nicht zu, dass wir uns vor Ort zum Spielen treffen. Trotzdem ist der Dienstagabend weiter unser fester Termin zum Spielen – dann eben vorerst per Skype und Brettspielwelt.

Wir haben viele lustige Stunden auf diese Weise verbracht, u.a. mit den hier aufgeführten Spielen.

The Crew
Die Crew
6 nimmt
6 nimmt
Cant Stop
Can’t Stop
Heul doch mau mau
Heul doch Mau Mau
Saboteur
Saboteur
Quacksalber von Quedlingburg (auf tabletopia)
Quacksalber von Quedlinburg (auf tabletopia)

Klar, es ist nicht dasselbe, wie live am Tisch zu spielen und die Spieleauswahl hat sich auch auf die „kleinen“ Spielen konzentriert, aber es werden ja wieder einfachere Zeiten kommen!

Wer also aus Hochdahl und Umgebung kommt und (online) mitspielen möchte, kann uns gern kontaktieren!

Spieletreff – alles anders!

Naja, unser regelmäßiger Spieletreff muss ja im Moment leider pausieren, aber gespielt wird natürlich trotzdem :-).

So wird im Kreise der Familien gespielt, oder es kommen Solo-Spiele auf den Tisch, zum Beispiel das empfehlenswerte Spiel „Der Unterhändler“ (Emerson Matsuuchi, Frosted Games) Der Unterhändleroder auch die Story-Erweiterung „Longsdale in Aufruhr“ des Spiels „Oh my Goods/Royal Goods“ (Alexander Pfister, Lookout). Beide knackig schwer, aber packend.Longsdale in Aufruhr

Und natürlich gibt es auch Brettspiel-Apps. Hier kann ich u.a. die Umsetzung von Through the Ages, Race for the Galaxy, Galaxy Trucker, Smallworld und natürlich Star Realms sehr empfehlen.

Kleines Update: Wir haben das erste Spieletreffen per Skype am Dienstagabend hinbekommen und auf den Tisch gekommen ist das Exit-Game „Die unheimliche Villa“ (Inka und Markus Brand, Ralph Querfurth, Kosmos). War nicht ganz einfach über Skype und nur einer realen Ausgabe des Spiels, hat aber irgendwie geklappt und viel Spaß gemacht.exit-VillaEs war ein toller Abend (wird wiederholt) und ein kleiner Trost für den fehlenden regelmäßigen gemeinsamen Spieleabend!
Und eins ist sicher: Es wird über kurz oder lang wieder unser richtiges Treffen geben.

Epische Reisen

Bevor wir uns an diesem Abend auf die Reise begeben haben, haben wir noch schnell die Familien-/Kindervariante eines von uns sehr geschätzten Spieles getestet: Concept Kids Tiere (Alain Rivollet, Gaetan Beaujannot, Repos).Concept Kids TiereNa klar, es ist einfach gehalten und Kinder dürften schon ab 4 Jahren mitspielen können, aber es macht auch in dieser Version Spaß. Da nicht alle Tiere unbedingt eindeutig gezeichnet sind, kann es zwar zu Diskussionen kommen, aber der Spielspaß bleibt ungetrübt. Unsere Bewertungen (siehe rechte Spalte) als Familienspiel: 5/5/4/5/4

Nach langer, langer Zeit haben wir uns dann wieder zu fünft nach Andor aufgemacht. Wie es der Zufall wollte, war sogar einer unserer Mitspieler von damals dabei, den es beruflich in die Ferne verschlagen hat. Natürlich galt es, zuerst mal den Spielplan aufzubauen, d.h. Tütchen öffnen und Plättchen suchen und auslegen.Andor reise in den Norden

Auf dem Programm stand Legende 8 von Andor – Die Reise in den Norden (Michael Menzel, Kosmos). Man kommt auch nach über einem Jahr doch erstaunlich gut wieder rein, sogar ein Andor-Neuling war schnell im Spiel. Nur wenn man doch etwas nachschlagen musste, nervten die verteilten Informationen in den diversen Anleitungen. Wir haben die Legende geschafft, hatten aber den Barden Grenolin und auch die Nordbrunnen an unserer Seite.

Es ist und bleibt ein schönes, episches Teamspiel. Unsere Bewertungen: 5/5/5/4/4